skip to Main Content
Bohnengnocchi Mit Broccoli Und Bohnen

Bohnengnocchi mit Broccoli und Bohnen

In letzter Zeit war es etwas ruhig hier auf meinem Blog/meiner Seite. Das liegt zum Einen daran, dass ich im Augenblick anderweitig gut gebucht bin und täglich einige Foodfotos mache. Zum Anderen wird mein Blog von der lieben Carina gerade überarbeitet und DSGVO-fertig gemacht. In der Zwischenzeit bin ich allerdings auch nicht untätig gewesen….es stapelt sich auf meinem Schreibtisch.
Heute habe ich, vor allem für meine WW-Leser, ein phänomenales Gnocchi-Rezept. Das ist derart punktefreundlich - WOW! Nur 11 SP für 4 Personen! 
Unglaublich fein im Geschmack. Gönn Dir ruhig eine feine Soße dazu und ordentlich Parmesan. Bei Valentinas-Kochbuch findest Du das Originalrezept und hier kommt mein Rezept für alle WW-Leser.
  • 2 Dosen weiße Bohnen / 750 g
  • ca. 100 - 120 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eigelb
  • Salbei, fein gehackt 
  • Haselnüsse oder Dukkah
 
 
 
 
 
  1. Die Bohnen gut abspülen und in einer Pfanne erhitzen, bis sie trocken sind (ca. 2 - 3 Minuten). Zusammen mit dem Mehl, den Eigelben und dem Salz in einer Schüssel pürieren. Aus dem Teig vier dicke Rollen formen. Gnocchi abstechen und mit der Gabel ein Muster eindrücken. Portionsweise ins kochende Salzwasser geben. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig.
  1. Jetzt kannst Du natürlich jede Soße dazu machen, auf die du Lust hast. Oder einfach Butter und Salbei und etwas Parmesan darüber geben. Ich habe mir Broccoli und grüne Bohnen blanchiert sowie ein paar geröstete Haselnüsse darüber gegeben. Ein paar Parmesanspäne durften es natürlich auch noch sein.
  2. Die Sardellenvinaigrette schlägt punktetechnisch zwar ordentlich zu, ist aber ausgesprochen fein…(8 SP pro Person extra).
 
 
 
  • Vinaigrette:
  • 15 Sardellen (Salzlake)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl
  • 75 ml Weißweinessig
  • Saft und Schale einer Biozitrone
  • eine Handvoll Spinatblätter
  • Salz und Pfeffer
Sardellen und Knoblauch im Mörser fein zerdrücken, alle weiteren Zutaten hinzufügen und vermischen. Unter die warmen Gnocchi geben.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche