skip to Main Content
Rote Bete-Carpaccio Und Microplane

Rote Bete-Carpaccio und Microplane

Von der Firma Microplane habe ich zwei Reiben erhalten, für die ich heute gerne WERBUNG machen möchte, weil die beiden schlichtweg genial sind! Sie sind so scharf, dass ich einen Handschuh brauche, damit auch schön alle Fingerkuppen dran bleiben. Um Euch diese Reiben zu präsentieren, habe ich mir ein einfaches Rezept genommen, welches ich schon seit Jahren im meinem Repertoire habe. Ursprünglich stammt es von Steffen Hensler, der es einmal bei einer Kochshow gezeigt hat. Seitdem bereiten wir es zu. Ich habe Euch zwei Versionen bereitet, einmal mit Zwiebeln und einmal ohne Zwiebeln aber mit Orangensaft. Einzige Voraussetzung: Du musst rote Bete mögen! Die Zwiebeln wie auch die gekochte rote Bete lassen sich ohne jegliche Anstrengung mit der Microplane Reibe in feine Scheiben hobeln. 

  • 5-6 gekochte rote Bete
  • 200 g Gorgonzola
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 TL ÖL
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronenschale und Saft
  • Petersilie

 

Die Zwiebeln und die rote Bete in feine Scheiben hobeln. Zwiebeln in Öl anbraten und den Gorgonzola zugeben. Mit der abgeriebenen Zitronenschale, Salz, Pfeffer würzen und mit dem Zitronensaft abschmecken. Die rote Bete auf einem Teller anrichten und die warme Gorgonzolasauce darüber verteilen. Mit Petersilie garnieren. Diese Version gibt es auch noch ohne Zwiebeln und einfachem Blauschimmelkäse. Der ist etwas milder.

  • 5-6 gekochte rote Bete
  • 200 g Blauschimmelkäse
  • Saft einer Orange
  • 5-6 Walnusskerne
  • 1 EL Sahne
  • Salz und Pfeffer

 

Wieder die rote Bete mit der genialen Reibe hobeln und auf dem Teller anrichten. Die Hälfte des Käses mit der Sahne erwärmen und schmelzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf der roten Bete verteilen. Etwas Orangensaft darüber verteilen, den übrigen Käse in kleineren Stückchen ebenso darauf verteilen und noch einige Walnüsse zugeben. Manchmal mariniere ich die rote Bete auch einfach in dem Orangensaft und mache nur den geschmolzenen Käse dazu. 

Diese Portion reicht schön für 2 Personen. Ich habe aber auch kein Problem es allein aufzuessen. Lasst es Euch schmecken! Liebe Grüße Elisabeth

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche