Überspringen zu Hauptinhalt
Low-Carb Brötchen Zum Frühstück

Low-Carb Brötchen zum Frühstück

Seit ich Petras von „Holla die Kochfee“ (Werbung weil Nennung und Verlinkung auf Blog)neues Backbuch teste, sind wir total überzeugt von Low-Carb (Brötchen). Wir haben festgestellt, dass wir diese Variante manchmal besser vertragen als normale Brötchen. Besser vertragen heißt einfach, kein Bauchweh davon bekommen. Normalerweise backe ich unser Brot selbst. Meist Sauerteigbrote nach Rezepten von Lutz Geißler (wieder Werbung, weil Nennung und Verlinkung). Das ist auch sehr bekömmlich. Die Rezension kommt demnächst.

Und so ist hier jetzt das „Low-Carb-Brötchenfieber“ ausgebrochen. Heute gibt es diese leckeren Quarkbrötchen. Skyr statt Quark geht natürlich auch. Den solltest Du einfach vorher etwas abtropfen lassen. Für meine WW-Leser, ein Brötchen hat 3 Punkte.

  • 6—7 Brötchen (3 Punkte je Brötchen)

 

  • 300 g Skyr oder Quark
  • 3 Eier
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Flohsamenschalen
  • 20 g Kokosmehl
  • 20 g Leinsamenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Salz und Gewürze..z.B. Bockshornklee gemahlen
  • Mandelmilch, Sesam

 

 

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Quark oder abgetropften Skyr und Eier verrühren. In einer weiteren Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen. Die Quarkmasse zu den trockenen Mehlen geben und zügig verrühren. Mit feuchten Händen 6 Klöße formen und auf das Backblech legen. 

Mit Mandelmilch bestreichen und und Sesam darüber streuen. Im Backofen ca. 30 Minuten backen. Sie lassen sich auch sehr gut einfrieren und toasten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche