skip to Main Content
Food.Blog.Meet 2018 In Stuttgart

Food.Blog.Meet 2018 in Stuttgart

Ein Wort voraus zum Thema WERBUNG. Der gesamte Beitrag wird Werbung sein. Werbung, die ich gerne machen will. Werbung für Theres und Benni von gernkochen.de und Torsten und Sascha von diejungskochenundbacken.de, die das wunderbare Food.Blog.Meet organisiert und den gesamten Tag begleitet haben. Werbung für alle Firmen wie, Metro, Mövenpick, Kenwood, Microplane, eatventure, spicebar, Diamant, ufop, Villeroy und Boch, ganz klar Mineralwasser, die uns besponsert haben und den langen Samstag an ihren Ständen mit Workshops unser Wissen rund um Food bereicherten. Werbung, weil ich alles und jeden verlinken werde. Danke an das Hotel Mövenpick, ich habe schon lange nicht mehr den gesamten Tag so Köstliches zu mir genommen und so wunderbar geschlafen! 

Wer mir auf Instagram folgt, konnte sehen, dass ich im Oktober das große Glück hatte beim Food.Blog.Meet 2018 in Stuttgart dabei sein zu dürfen. Ich kann mir vorstellen, dass unzählige Bewerbungen angekommen sind und die Auswahl schwer fiel. Ein Dankeschön, dass ich kommen durfte. Ich habe mich sehr auf diesen Tag gefreut, zumal in meinem Arbeitsalltag oftmals wenig Zeit bleibt, auf allen Blogs ausgiebig zu lesen oder gar alles nachzukochen und nachzubacken. Der direkte Kontakt zu den Bloggerkollegen und Firmen an so einem Tag ist ein Geschenk. 

Neue Gesichter, bekannte Bloggerfreunde und vor allem Firmen kennenlernen, die uns mit ihren Ideen und Produkten bereichern. Das habt ihr vier schon super hinbekommen. Kein Workshop lief parallel. Jeder Firmenstand war eine Bereicherung für sich.

Was hat mir am meisten Spaß gemacht? Ich bin ja schon im Besitz einer Kenwood Küchenmaschine, allerdings einer, die keine Kochfunktion hat. Das genaue Temperieren der Schokolade, das perfekte Aufschlagen der Nougatmasse…die Maschine kann schon was! Live zu sehen, wie einfach sie sich in den Küchen-Ablauf einfügen kann - toll! An verschiedenen Modellen konnten wir alle ungeniert ausprobieren, wie einfach sie zu bedienen sind.

 

Natürlich musste ich mir wieder eine Microplane Reibe bestellen. Einige habe ich ja schon. Einige haben wir in unserem Goodiebag gefunden (WOW! Dankeschön). Microplane ist nicht irgendeine gewöhnliche scharfe Reibe. Microplane Reiben, Hobel und Mühlen sind spezielle, rasiermesserscharfe Reiben. Im „Photo-Etching-Verfahren“ werden sie in den USA hergestellt. Hochwertige Edelstahlplatten werden dabei mit einem lichtempfindlichen Film bedeckt. Darauf wird ein Foto übertragen, welches als Schablone dient. Anschließend mit Eisenchlorid besprüht, die ungeschützten Stellen werden weggeätzt und somit die scharfen Klingen produziert. 

Lebensmittel bleiben nicht kleben und gleiten mühelos über die Schneidekanten. Du kannst ohne Kraftaufwand reiben. Das zu reibende Produkt wird nicht gerissen sondern präzise geschnitten. 

Patrick, der Mitgründer von Spicebar, einer Gewürzmanufaktur aus Berlin, hat mit einer engelsgleichen Geduld alle „Gewürzmischungswünsche“ der Teilnehmer gemischt. Nebenbei über die Gewürze, deren Herkunft und Wirkung geplaudert. Danke Patrick für das „Patrick-Spezial zu Hack und Tomatensugo“ und dem leicht scharfen Würzzucker. Ich werde demnächst ein Rezept damit hier verbloggen.

Du kannst übrigens auf der Seite von spicebar deine eigenen Würzmischungen zusammenstellen. Ich muss das nochmal extra ausprobieren. Diese verschiedenen Zucker und Fruchtpulver…zum Hineinsetzen!

Zwischen den einzelnen Workshops gab es „Speis und Trank“ aus der Mövenpickküche. Prall gefüllt waren die kleinen Pausen mit Gesprächen und Fachsimpeleien unter Bloggerkollegen. 

Ein Höhepunkt war (unter vielen anderen) die „Dry aged Präsentation“ von „eatventure“ aus Werlte. David Schrand und Greta Wagener präsentierten ihr „dry aged Beef“ . Never-ever habe ich ein Fleisch gegessen, 133 Tage gereift, dass mir ohne Gewürz, nur mit etwas Solespray, auf der Zunge zerging. Einer Geschmacksexplosion gleichkommend! Da gibt es außer einem WOW nichts zu sagen. Oder doch: Ich werde ganz sicher bei Euch bestellen! 

eatventure bietet exklusive Fleischgenüsse vom Rind, Schwein, Geflügel und Wild. Das Fleisch wird nach verschiedenen Reifemethoden veredelt. Durch das Dry oder Shio Aging wird das Fleisch auf den Punkt veredelt. Unbedingt probieren! Wie gut, dass wir demnächst ein „Wintergrillen“ mit Freunden planen.

Rapsöl steht mit 41% Marktanteil unangefochten auf Platz 1 der beliebtesten Speiseöle. Wir kennen es alle. Am Stand von ufop (Union zur Förderung von Öl und Proteinpflanzen) ging es rund ums Rapsöl. 

Verschiedene Sorten wurden verkostet. Ein Kuchen gebacken und köstliche Öle selbst zubereitet.

Unten auf der Seite findest Du das Rezept zu Lebkuchenöl, welches super in die kommende Saison passt. Wie wäre es mit einem weihnachtlichen Rührkuchen oder einem schönem Geschenk aus deiner Küche? 

Ich möchte allen gefüllter Tag. Den Tag rundeten Sascha mit seinen InstaStories und eine Wasserverköstigung ab. Ja, es gibt einen Wassersomelier. Unglaublich, wie unterschiedlich Wasser schmecken kann.

Danke für den schönen Tag!

Lebkuchen-Öl

  • 2 TL Nelken
  • 20 Pimentkörner
  • 2 EL Koriandersaat
  • 4 Kardamomkapseln
  • 2 getrocknete Chilis
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Muskatblüte
  • 1 EL Zimt
  • 3 Zimtstangen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 400 ml Rapsöl 15 Minuten ziehen lasssen
  • 100 ml Rapsöl, kalt gepresst

Nelken, Piment und Koriander in der Pfanne anrösten. Restliche Zutaten dazugeben und mit etwas Öl auffüllen. Die Mischung erhitzen und ziehen lassen. Mit dem restlichen Öl auffüllen und in ein verschließbares Gefäß geben. Zwei bis drei Wochen ziehen lassen.

 

Allen teilnehmenden Firmen ein großes DANKE für diesen Tag. Mövenpick, Metro, Kenwood, Microplane, eatventure, Spicebar, Diamant, ufop, Villeroy und Boch, Ganz klar, Theres und Benni und Sascha und Torsten.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche