Überspringen zu Hauptinhalt
Kichererbsensuppe Mit Kokosmilch Und Dukkah

Kichererbsensuppe mit Kokosmilch und Dukkah

Dukkah ist eine arabische Geürzmischung, die du in einem guten Gewürzladen kaufen oder einfach selber herstellen kannst. Ich hatte noch eine gute Portion übrig, weil ich für Valentinas-Kochbuch einen Ofenkürbis fotografiert habe. Hier findest Du das Dukkah-Rezept: KLICK

Die Kichererbsensuppe nimmt etwas Zeit in Anspruch, da die trockenen Kichererbsen 24 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden müssen. Danach haben sie nochmals eine Kochzeit von ca. 1,5 bis 2 Stunden. Wenn es schneller gehen soll, kann man auch einfach fertige Kichererbsen aus dem Glas nehmen. Du kannst die Suppe sehr gut einfrieren, da es wirklich eine ordentliche Menge ergibt.

 

1-2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Kichererbsen
1 TL Kurkuma
1 TL Ingwer
Saft einer Zitrone
1/2 Dose Kokosmilch
ca. 2 l Wasser zum Kochen 
(Gemüsebrühe später hinzufügen)
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Dukkah-Gewürzmischung
 
Die Kichererbsen 24 Std. in Wasser einweichen. Vor dem Kochen das Wasser weggießen. 
Die Zwiebel und den Knoblauch hacken und in etwas Öl andünsten. Die Kichererbsen hinzufügen, mit heißem Wasser angießen und 1,5 bis 2 Std kochen lassen. Sollte das Wasser nicht reichen, einfach immer wieder heißes Wasser zugeben. Kurz vor Ende der Garzeit die Gemüsebrühe hinzufügen. Die Suppe nun portionsweise in einem Standmixer pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit den Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken. Die Kokosmilch erst kurz vor dem Servieren unterrühren. Mit Dukkah bestreuen. Dazu passt hervorragend das Emmer-Dinkel-Baguette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche