Superfood Cookies, Getestet Und Für Gut Befunden!

Alpentaler aus der Superfood Cookies-Rezension

Superfood Cookies, getestet und für gut befunden!

Alpentaler aus der "Superfood Cookies-Rezension"
Zutaten für etwa 30 Stück 

  • 40 g Haferflocken
  • 25 g Kokosflocken
  • 25 g Dinkelmehl
  • 15 g Rohrzucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Msp. Natron
  • 5 g Goji-Beeren
  • 25 g Butter
  • 1/2 EL Reissirup

1. Die Hafer- und die Kokosflocken fein mahlen und mit dem Dinkelmehl, dem Zucker, dem Salz und dem Natron in eine Rührschüssel geben.
2. Die Goji-Beeren fein hacken, ebenfalls hinzufügen und alles gut vermischen.
3. Die Butter und den Reissirup in einem kleinen Topf schmelzen, danach zu der Mehlmischung geben und alles kurz miteinander vermengen. Kochendes Wasser (ca. 13 ml) dazugießen und die Zutaten mit der Hand zu einem glatten Teig kneten. Die Teigkugel zu einer etwa 20 cm langen und 2,5 cm dicken Rolle formen (in Klarsichtfolie gewickelt klebt es weniger).
4. Die Rolle in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einer Gabel ein Muster in jedes Plätzchen drücken und die Cookies 15 Minuten kalt stellen.
5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 160° Grad Umluft vorheizen. Die Cookies etwa 15 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Danach auf einem Gitter kurz auskühlen lassen und nochmals weitere 5 Minuten backen. Durch diese sogenannte „Twice Baked“ - Methode werden die Superfood Cookies besonders knusprig.

(Ein Superfood Cookie hat 1 Point)

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche