IMG 0024

Portugiesische Vanilletörtchen

Portugiesische Vanilletörtchen
(aus der Donna Hay Rezension)

165 g Zucker
180 ml Wasser
Schalenstücke von 1 Zitrone
Mark einer Vanilleschote
35 g Maisstärke
375 ml Milch
3 Eigelb
375 g ausgerollter Blätterteig

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Muffin-Blech leicht einfetten.
Zucker, Wasser, Zitronenschale, Vanillemark und restliche Schote in einem Topf erwärmen und den Zucker auflösen. So lange kochen, bis der Sirup eindickt. Jetzt Schote und Zitronenschale herausnehmen.
Stärke mit 125 ml Milch verrühren. Die Eigelbe einrühren. Die restliche Milch und den Zuckersirup dazugeben und alles verrühren. In einen Topf geben und langsam erhitzen und solange kochen, bis die Masse eindickt. Vollständig auskühlen lassen.
Blätterteig halbieren und aufeinander legen; von der schmalen Seite her eng aufrollen. Die Kanten glatt schneiden und in 12 Scheiben à 1 cm schneiden. Diese Scheiben auf einer leicht bemehlten Fläche zu Kreisen mit 10 cm Ø ausrollen und in die Muffin-Mulden drücken. Die Creme darin verteilen und glatt streichen. Im Ofen ca. 25‒27 Minuten backen. Die Cremefüllung geht leicht auf und färbt sich goldbraun.
5 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Gitter völlig auskühlen lassen.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche