20160721 0013

Himbeer-Wackelpudding mit Vanillesoße zum Blogevent „Beerenstark“ bei Ina Is(s)t

Heute habe ich ein leichtes sommerliches Dessert für euch, mit dem ich auch an dem Blogevent von InaIs(s)t teilnehme. Das Event heißt „Beerenstark“ und ist auf dem Blog von Ina aus Nürnberg zu finden - einem Food-Blog, welchen ich gerade neu für mich entdeckt habe. Schaut einfach mal vorbei. Inas Blog ist jung, pfiffig und kreativ! Mir gefällt er ausgesprochen gut. Noch könnt ihr auch an dem Event teilnehmen.
Bitteschön Ina, hier ist mein „beerenstarkes“ Dessert für dein Event:

Sommerlicher Himbeer-Wackelpudding mit Vanillesoße
für 4-8 Personen, am Vortag beginnen

 

Wackelpudding:
30 g Himbeertee (einen guten)
300-400 ml Wasser
Zucker nach Geschmack
6 Blatt Gelatine
frische Himbeeren

 

Vanillesoße:
500 ml Milch
1 Vanilleschote
1 EL Zucker
1 EL Stärke

 

Koche am Abend einen starken Himbeertee und süße ihn nach deinem Geschmack. Während der Tee zieht, weichst du die Gelatineblätter ein. Nach 10 Minuten die Gelatineblätter ausdrücken und im warmen Tee auflösen. Lege 2-3 Himbeeren in jedes Glas und gieße den Tee darüber. Wenn Du die Gläser im Kühlschrank schräg stellst, dann hast du am nächsten Tag einen hübschen schrägen Wackelpudding.

 

Für die Vanillesoße einfach die Vanilleschote auskratzen und mit der Milch erhitzen. Den Zucker mit der Stärke verrühren und mit etwas kaltem Wasser glatt rühren. Zur heißen Milch geben und aufkochen lassen. Mit einer Klarsichtfolie direkt auf der Vanillesoße ebenfalls im Kühlschrank erkalten lassen (so wird verhindert, dass die Soße eine Haut bekommt).

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

    1. Hallo Ina, das ist auch sehr lecker mit jeder anderen Art von Beeren und für Deinen wirklich schönen Event musste ja auch eine etwas andere Idee her! Liebe Grüße Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche