20160112 0009 Kopie

Far Breton aus der „Süßer Sonntag“ Rezension

Für die Eiermasse:
 
100 g Dörrpflaumen
3 EL Armagnac oder schwarzer Tee
400 ml Milch
3 EL Zucker
2 EL gesalzene Butter
5 Eier
80 g Mehl
 
Butter für die Form 
Mehl für die Pflaumen
 
Pflaumen mit dem Armagnac oder Tee bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen, bis die meiste Flüssigkeit aufgesogen ist. Zugedeckt abkühlen lassen. Mit Küchenpapier abtupfen und in Mehl wenden.
Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Pie-Form (22-24 cmØ9 mit Butter ausfetten.
Milch mit Zucker und Butter erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Die Eier leicht verquirlen und mit dem Mehl verrühren (darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden).
Nach und nach die Milchmischung (warm, aber nicht heiß) einrühren, bis ein glatter, flüssiger Teig entsteht.
Pflaumen in der Form verteilen und den Teig darüber gießen. Im Ofen ca. 40-45 Minuten backen.
Far Breton ist ein bretonischer Eierkuchen mit Dörrpflaumen. 
Hier geht es zur Rezension: KLICK

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche