Mg 0011

Kürbis Fladenbrot aus der Kürbis-Rezension

Kürbis-Fladenbrot mit Ziegenkäse aus der Kürbis-Rezension
(ergibt 2 Fladenbrote)

250 g Mehl
1 Bund Petersilie
50 g kalte Butter
1 1/2 TL Salz
1 TL Zucker
100 g Sahne
130 ml Buttermilch
250 g Hokkaidokürbis
100 g Ziegenkäserolle
1-2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Die Petersilie waschen, trocknen und hacken. Mehl in eine Schüssel geben, die Butterflöckchen darüber verteilen und mit dem Salz, Zucker und der Petersilie zu feinen Bröseln zerreiben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine die Sahne und die Buttermilch einarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und 30 Minuten kühlen. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen, dabei einen Pizzastein in der Mitte des Ofens mit vorheizen. Alternativ kann auch ein umgedrehtes Backblech verwendet werden. Kürbis entkernen, waschen und in sehr feine Spalten hobeln. Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden. Teig in zwei Portionen teilen und mit etwas Mehl dünn ausrollen.  Auf ein Backpapier legen mit Olivenöl bepinseln. Mit Kürbisspalten und Ziegenkäse belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fladenbrot mit dem Backpapier auf den Pizzastein geben und ca. 12 Minuten knusprig braun backen. Danach direkt das zweite Fladenbrot backen. 

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche