IMG 0012 Kopie

Vollkorn-Nussbrot

Vollkorn-Nussbrot aus "Der Duft von frischem Brot" - Rezension

Für den Teig:
(ergibt 2 Brote)
440 g Dinkelvollkornmehl
185 g Roggenvollkornmehl
15 g Hefe
300 g Wasser, 30 Grad
125 g Buttermilch, Zimmertemperatur
12 g Salz
100 g ganze Walnüsse

Für den Teig Dinkelvollkornmehl und Roggenvollkorn- mehl sieben. Die Hefe im Wasser aufösen. Nun die Mehle mit Wasser- Hefe-Gemisch, Buttermilch und Salz in der Küchenmaschine 4 Minuten langsam zu einem Teig verkneten. Danach die Nüsse hinzufügen und nochmals kurz langsam kneten. Den Teig abdecken und mindestens 2 Stunden ruhen lassen.
DenTeig auf eine bemehlte Arbeitsfäche geben, in zwei gleich große Stücke teilen und diese „Rundwirken“. Mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Dann die Teiglinge zu länglichen Stangen formen und wieder mit einem Tuch abdecken. Die Brote bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden ruhen lassen.
DieBrote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, an der Teigoberfäche mit einem scharfen Messer drei schräge Schnitze setzen und in den auf 250 °C vorgeheizten Backofen schieben. Mit Schwaden backen, der nach 5 Minuten durch das Öffnen der Ofentüre abgelassen wird. Nun die Temperatur auf 210 °C reduzieren und die Brote in 35 Minuten fertig backen. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
Rundwirken: Beim Rundwirken wird der Teig mit dem Handballen vom Körper weggedrückt und anschließend mit den Fingern zur Teigmitte zurückgezogen. Den Teig leicht drehen und Arbeitsschritte wiederholen, bis man einmal herum ist.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche