IMG 0028

Schoko Mug Cakes Rezension

Sandra Mahut, Schoko Mug Cakes. Neue trendige Tassenkuchen in 5 Min. Jan Thorbecke-Verlag: Ostfildern 2015, 72 Seiten, 9,99 €.

Das Buch enthält dreißig Mug-Cake-Rezepte mit Schokolade. Es bietet schnelle Kuchen für zwischendurch aus der Mikrowelle. Es ist in vier Abschnitte eingeteilt: „Schokoladen-Grundrezepte“, „Schoko-Aroma-Mix“, „Mit flüssigem Kern“ und „Swirls — total verstrudelt“. Der erste Abschnitt enthält einfache Rezepte mit verschiedenen Schokoladensorten (Vollmilch, Zartbitter, weiße Schokolade). Unter Schoko-Aroma-Mix versteht die Autorin die Kombination von Schokolade mit einer anderen Geschmacksrichtung wie Kokos, Vanille oder Himbeere. Mug Cakes mit flüssigem Kern enthalten als flüssige Füllung z.B. Spekulatius-Creme, Noisette oder Karamell. Unter „Swirls — total verstrudelt“ finden sich Rezepte, die zwei Teigsorten enthalten.

Das Buch beginnt mit einer kurzen, allgemeinen Anleitung, in der unter anderem darauf hingewiesen wird, die Maßangaben und die vorgegebenen Bechergrößen genau zu beachten. Meist sind die Rezepte für Becher mit 300 ml Fassungsvermögen. Auf keinen Fall sollte man kleinere Becher verwenden.
Die Zubereitung ist bei fast allen Mug Cakes gleich: Butter und Schokolade schmelzen, glattrühren und anschließend, je nach Rezept, Ei, Zucker und Mehl dazugeben. Dann ab in die Mikrowelle und voilà: nach 1 Minute und 30 Sekunden haben sie einen köstlichen Becherkuchen. Ein Mug Cake, der auch noch schmeckt.
Ich bin begeistert, das hätte ich nicht gedacht!
Das erste Rezept, den Klassiker mit Kakao, fanden wir zwar etwas trocken, doch mit einem Klecks Sahne war er dann doch ganz prima. Die Becherkuchen mit Ovomaltine und mit Kirschen (Geschmacksrichtung: Schwarzwälder Kirsch) waren ganz besonders lecker.
Eigentlich hat man immer alle Zutaten zu Hause und so ist ganz schnell ein kleiner Kuchen fertig.
Nur mit dem Esslöffel abgemessen und dann warm genießen. Ideal!
Ich kann das kleine Buch wirklich empfehlen. Noch ein hübscher Becher (300 ml) dazu gekauft und man hat das perfekte Geschenk. Auch ungeübte BäckerInnen können hier einen Kuchen zaubern.
Die Zubereitung wird genau erklärt, die Fotos sind ansprechend und machen Appetit. Die Becher sind im Handel erhältlich.
Die Mug Cakes sehen auch tatsächlich wie auf den Fotos aus.
Fazit: Unbedingt kaufen und ausprobieren.

Hier geht es zu den Rezepten: Schoko Mug Cakes

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche