20160817 0006

Pflaumen-Kokos-Crumble

Letztes Wochenende hatte ich für euch die kleinen Zwetschgen-Pies ... haben sie euch geschmeckt? Heute bringe ich die Pflaumen in Form von einem Pflaumen-Kokos-Crumble.
Natürlich könnt ihr den Crumble auch mit anderen Früchten machen (Pfirsich, Aprikosen, Zwetschgen…). Er lässt sich sehr gut vorbereiten und schmeckt warm oder kalt gut. Ihr könnt ihn in einer großen Form backen, in feuerfesten Tassen oder auch Förmchen (was ich persönlich sehr hübsch fand).

Pflaumen-Kokos-Crumble
Für 5-6 Portionen

9-10 Pflaumen
80 g Zucker
60 g kalte Butter
80 g Mehl
80 g Kokosraspeln 

etwas Butter zum Einfetten

Die reifen (!) Pflaumen waschen, vierteln, mit 1 EL des Zuckers mischen und kurz ziehen lassen. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Förmchen einfetten. Die Pflaumenviertel auf die Formen verteilen und im Backofen ca. 15 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit die Kokosstreusel herstellen: Restlichen Zucker, Mehl und Kokosraspeln mischen und mit den kalten Butterstückchen abbröseln. Nach 15 Minuten die vorgebackenen Pflaumen aus dem Ofen nehmen und die Kokosstreusel darauf verteilen. Es dürfen gerne größere Streusel dabei sein. Zurück in den Ofen und weitere 15-20 Minuten fertig backen. Kurz Abkühlen lassen und lauwarm oder auch kalt genießen. Klar, eine Kugel Vanilleeis geht immer dazu! 🙂
Einen schönen Sonntag wünsche ich euch, lasst es euch schmecken.
Elisabeth

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche