Saftig Getränkter Orangenkuchen. Eine Erfrischung Zum Dessert.

Orangenkuchen

Erst gestern habe ich aus den restlichen Blutorangen und Mandarinen Gelee gekocht. Es blieben einige Orangen übrig. Das war ausreichend für diesen sehr saftigen Orangenkuchen. Wir haben dazu noch frische Orangen gegessen. Was für ein Dessert! Einen schönen Sonntag euch! 

Saftiger Orangenkuchen

 

  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 ml Orangensaft (ca. 2 Orangen)
  • 120 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zum Tränken:
  • 100 ml Orangensaft (ca. 2 Orangen)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 5 Kardamonkapseln
  • frische Orangen zum Servieren

 

 

1. Eine Kastenform von 22 cm Länge mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.
2. Butter und Zucker schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen.
3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Orangensaft einrühren. Den Teig in die Form einfüllen und 30-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.  4.Während des Backens kannst du den Orangensirup herstellen: Dafür den Orangensaft mit Ingwer und den zerstossenen Kardamonkapseln erwärmen. Den Puderzucker einrühren und ziehen lassen bis er abgekühlt ist. Vor dem Tränken den Sirup absieben. Den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen. Mit einem dicken Holzspieß löcher in den Kuchen stechen und mit dem Sirup beträufeln. Vollständig auskühlen lassen. Am besten über Nacht.  5.Den Orangenkuchen mit frischen Orangenscheiben oder Spalten servieren. 

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

    1. Das freut mich sehr! Wir lieben ihn auch! So frisch. Ein perfektes Dessert. Schönen Sonntag Dir. Liebe Grüße Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche