IMG 0012

Marzipantörtchen

Marzipantörtchen
(8 feuerfeste Förmchen)
(aus der Apfel, Zwetschge und Holunder Rezension). Zur Rezension hier: KLICK

300 g Zwetschgen, entsteint
100 g Marzipanrohmasse
4 Eier
100 g brauner Zucker
1 Prise Salz
4 cl Amaretto
1 TL Zimt
100 g weiche Butter
100 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
1 TL Backpulver

Butter und Semmelbrösel für die Förmchen

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen (140 Grad Umluft). Die Zwetschgen waschen, entsteinen und in schmale Schnitze schneiden. Das Marzipan auf einer Reibe grob raspeln oder in kleine Stücke schneiden. 
Eier, Zucker und Salz schaumig schlagen. Amaretto, Zimt, 60 g weiche Butter, Mandeln und Marzipan einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver nach und nach über die Teigmasse sieben und unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
2/3 der Zwetschgenschnitze unter den Teig rühren. Die Förmchen mit der restlichen Butter fetten und mit den Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig auf die Förmchen verteilen und mit den übrigen Zwetschgen verzieren. Im Ofen ca. 35 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und dann aus den Formen heben.
Wir haben dazu noch extra Zwetschgenkompott gegessen. 

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche