20160304 0062

Karottenkuchen mit Kokosblütenzucker und Chai-Aroma

Hattet ihr gestern einen schönen Ostersonntag? Gab es auch etwas für die Erwachsenen? Bei uns schon! Da wir über die Feiertage wieder bei den Schwiegereltern in Gießen sind, möchte ich euch nicht den Karottenkuchen vorenthalten, den ich mitgebracht habe. Er hat sich wunderbar vorher backen und einfrieren lassen. Das Frischkäse-Frosting haben wir gegen geschlagene Sahne getauscht. Eigentlich geht Karottenkuchen doch immer…was meint ihr?  

Für den Teig:

200 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Vanillesalz
1 1/2 TL Chai-Gewürz KLICK
2 Eier
80 g Kokosraspeln
140 ml Sonnenblumenöl
150 g Kokosblütenzucker
300 g Karotten, fein geraspelt
85 g Walnüsse, grob gehackt

Frosting:

80 g weiche Butter
100 g Frischkäse
100 g Puderzucker
2 EL Kokosmilch
Marzipankarotten

Den Backofen auf 150 Grad (Umluft 130 Grad) vorheizen. Die Backform (25 cm) mit Backpapier auslegen.
Die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Kokosraspeln und Chaigewürz mischen.
Öl und Kokosblütenzucker in der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier nach und nach zugeben. Nun die Mehlmischung unterrühren. Das ergibt einen weichen Rührteig. Zum Schluss die fein geraspelten Karotten und die grob gehackten Walnüsse unterheben. Alles in die vorbereitete Kastenform geben und ca. 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Den Kuchen völlig auskühlen lassen. Am besten machst du ihn am Tag vorher, dann hat er schön Zeit zu ziehen.
Für das Frischkäse-Frosting einfach die weiche Butter und mit dem Zucker cremig rühren und löffelweise den Frischkäse zugeben. Wenn du Kokosgeschmack magst, kannst du nun noch die Kokosmilch unterrühren. Kurz vor dem Servieren die Masse locker auf dem Kuchen verteilen und mit kleinen Marzipan-Karotten verzieren (Ich habe meine extra beim Konditor machen lassen - das schmeckt besser). Wie schmeckt er euch? Ich mag besonders den würzigen Geschmack durch den Kokosblütenzucker und den Chai-Gewürzen.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche