IMG 0008

Herbstliches Kürbis-Soufflé mit Ziegenkäse

Schaut mal! Heute darf ich euch was Cooles zeigen…
Die Bayreuther Stadtwerke haben über mich als Foodbloggerin und meinen Blog einen Artikel in ihrem Magazin veröffentlicht! Das war richtig toll. 
Erst kam von Jan Koch die Anfrage ob ich mitmachen würde und dann die Krönung: Fotografin Jurga Graf kam mit Visagistin Stefanie Hertel und machte unglaublich viele Fotos von mir. Das war wirklich ein besonderes Erlebnis. Normalerweise bin ich nicht leicht zu fotografieren aber das ist wirklich super gelaufen! Nochmals herzlichen Dank für den Artikel und natürlich auch für das tolle Shooting. 

Für die Kürbismasse:
Ergibt 4 Portionen

1 Hokkaido-Kürbis
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Gemüsebrühe
3 EL Grieß
3 Eier
50 g Ziegenkäse
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Kräuter zum Bestreuen

Den Kürbis putzen und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in der Gemüsebrühe ca. 10-15 Minuten weich kochen. Abgießen, dabei den Sud auffangen und später für Suppe weiterverwenden. Den abgetropften Kürbis samt Zwiebeln und Knoblauch fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch etwas Muskatnuss dazureiben. Abkühlen lassen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die feuerfesten Förmchen einfetten. 700 g von dem Kürbispüree abwiegen und mit den Dottern, dem Käse und dem Grieß verrühren. Abschmecken. Das Eiweiß steif schlagen. Eiweiß und Kürbis vorsichtig miteinander vermengen. In die Förmchen füllen und im heißen Wasserbad im Ofen ca. 20-25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, mit gehackten Kräutern bestreuen und servieren. Dazu einfach ein Baguette servieren. Guten Appetit!

Maria und Perry vom Foodblog „Risotto & more“ haben diesen Monat einen Food-Blogevent zum Thema Kürbis: 
„Kübisamo“ (= Kürbis + Liebe). Und mein Kürbis-Soufflé-Rezept darf da mitmachen! Alle gesammelten Rezepte werden später in einem elektronischen Magazin veröffentlicht. Was ihr natürlich dann hier auch zu sehen bekommt! Du bist auch ein Food-Blogger und hast ebenfalls ein tolles Kürbis-Rezept auf deinem Blog? Dann mach mit und bewirb auch du dich! Hier gehts zu
„Risotto & more“ KLICK

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche