IMG 0038

Gewürzter Amaretto-Feigengugelhupf aus der „Simply Yummy-App“

Erinnert ihr Euch? Vor drei Wochen habe ich Euch die „Simply Yummy-App“ vorgestellt und euch nochmal einen Kuchen versprochen…Bitteschön, hier ist er! Er ist der perfekte Herbstkuchen: Dunkel, nach Gewürzen duftend und nahrhaft. Dazu eine heißer Tee und der Sonntagnachmittag auf dem Sofa ist gerettet. Das Rezept ist total einfach. Ich habe aus der Menge zwei kleine Kuchen gebacken und einen zur Reserve eingefroren. 

Für den Teig: 
450 g getrocknete Feigen
120 ml Amaretto
1 TL Vanilleextrakt
3 Eier
300 g brauner Zucker
240 ml Pflanzenöl
360 g Mehl
3 TL Backpulver
1 1/2 TL Lebkuchengewürz
130 g geröstete, gehackte Walnüsse
 
 
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Gugelhupfform (24-26 cm Ø) mit Öl einpinseln und bemehlen. Die Feigen mit 480 ml Wasser in einen Topf geben und weich kochen. Vanilleextrakt und Amaretto zugeben. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Öl zugeben und nun die etwas abgekühlte Feigenmischung ebenfalls untermischen. Mehl mit Backpulver, Lebkuchengewürz und Walnüssen mischen und unter die Eier-Feigenmischung heben. In die Form füllen und im Backofen ca. 70-80 Minuten backen. Evtl. mit Alufolie abdecken. 
Stäbchenprobe machen. Der Kuchen schmeckt noch besser, wenn Du ihn einen Tag ziehen lässt.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche