Die Steigerung Des Klassischen French Toasts.

French Toast mit Schokobacon aus der „sweet&salty“ Rezension

French Toast mit Schoko-Bacon-Streifen aus der „sweet & salty“ Rezension
(4 Portionen)

  • Für die Schoko-Bacon-Streifen:
  • 400 g Bacon (Frühstücksspeck)
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 200 g dunkle Kuvertüre
  • Für den French Toast:
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 Scheiben Briochebrot
  • 4 EL dunkle Marmelade

Himbeeren und Puderzucker zum Garnieren

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Speckscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im Ofen 10 Minuten backen. Danach die Streifen umdrehen und weitere 5 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Ahornsirup mit dem Zucker und Pfeffer mischen.
2. Nach 15 Minuten Backzeit den Speck alle 5 Minuten mit dem Ahorsirup bestreichen und umdrehen. So lange backen, bis er schön knusprig ist. Das dauert etwa 20 Minuten. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
3. Die Speckscheiben mit der Kuvertüre rundherum bestreichen und die Schokolade aushärten lassen.
4. Inzwischen die Eier mit der Milch und dem Zimt vermischen. Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Brotscheiben durch die Eimasse ziehen und im heißen Schmalz nacheinander von beiden Seiten goldbraun braten. Die Toastscheiben auf Teller verteilen und mit Marmelade bestreichen. Die Schoko-Bacon-Streifen dekorativ darauflegen und das Ganze mit Puderzucker bestäuben.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Sehr spannend, danke für den Tipp und das Testen, Deine Fotos sind klasse, eigentlich gefallen mir die besser als im Buch, das ich auch schon mal in den Händen hatte und auf das ich jetzt richtig Lust bekommen habe!

    1. Guten Morgen Ira, Dankeschön! Das schmeichelt! Allerdings sind die Fotos von Jo Kirchherr schon toll…die Rezepte lesen sich gut und sind mit den neuen Ideen echt auch familientauglich..
      Schönen Sonntag Dir!
      Liebe Grüße aus dem kalten Bayreuth
      Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche