IMG 0015web

Erdbeer-Mini-Pies

Erdbeer-Mini-Pies
(ergibt ca. 12‒14 Mini-Pies)

Mürbeteig:
200 g Butter
400 g Mehl
100 g Zucker
3 Eigelb
1 Prise Sal
3‒5 EL Wasser

300 g Erdbeeren, gewürfelt
(man kann noch einige Blaubeeren dazugeben)
3 EL Zucker
2 EL Stärke 
Schale einer Zitrone
1 Eigelb zum Bestreichen
Zucker zum Darüberstreuen

Am Abend zuvor Butter, Mehl, Salz und Zucker abbröseln und mit den Eigelben und dem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.
Die Erdbeeren waschen und putzen und zu kleinen Würfeln schneiden. Mit dem Zucker und der Stärke vermischen. Backblech mit Backpapier belegen. Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Die Hälfte des Teiges auswellen und 14 Kreise (8 cm Ø) ausstechen. Aus der anderen Hälfte des Teiges ebenfalls Kreise ausstechen (9 cm Ø). Die 8 cm großen Teigkreise auf das Backblech legen. Rand mit Eigelb bestreichen. In die Mitte der Kreise einen Esslöffel Erdbeeren geben. Mit den 9 cm großen Teigdeckeln bedecken und den Rand zuerst mit den Fingern und dann mit der Gabel zusammendrücken. Vier kleine Schlitze mit dem Messer hineinschneiden. Mit Eigelb bestreichen und mit ein wenig Zucker bestreuen.
Im Ofen ca. 25‒30 Minuten golden backen. Etwas abkühlen lassen und lauwarm servieren.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche