ErbsenMatchaSuppe01web

Erbsen-Matcha-Suppe

7 Wochen Fastenzeit -- 7 Wochen Suppenzeit

Rezept: 

Erbsen-Matcha-Suppe
mit Speck-Knusperstange

1/2 Pck. Blätterteig
8 Speckstreifen
1 Eigelb

700 g gefrorene Erbsen
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe
100 g Speckwürfel
1,5 l Fleischbrühe
Salz, Pfeffer
1TL Matcha-Pulver
100 ml Sahne

Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Vom Blätterteig 8 Streifen mit ca. 1,5 cm abschneiden.
Darauf jeweils einen Speckstreifen legen und verdrehen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Eigelb bestreichen, mit groben Salz bestreuen und ca.15–20 Minuten knusprig backen. Auskühlen lassen.

Die Zwiebel würfelig schneiden, die Knoblauchzehe halbieren und gemeinsam mit den Speckwürfeln anbraten. Erbsen dazugeben, kurz mit anbraten und mit der Fleischbrühe aufgießen.
20 Minuten kochen. Im Mixer pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen.
Das Matcha-Pulver mit etwas Wasser verrühren und mit der Sahne schaumig schlagen. Beides zur Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Knusperstangen dazu servieren.

Inspiration: Kochbuch „Mittagstisch“ Eschi Fiege

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie“ Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Tolle Fotos – wie immer! Nach dem Essen dieser Suppe würde ich wahrscheinlich nachts senkrecht im Bett stehen, weil Matcha-Pulver sehr viel Koffein enthält. Für Leute wie mich wäre das also nichts, aber man könnte das Matcha-Pulver ja auch weglassen.

    1. Danke Karin. Matcha kannst Du auch weglassen. Manche mögen den Geschmack auch nicht. Wir haben die Suppe zu Mittagessen gegessen…da gab es nachts keine Probleme.
      Liebe Grüße e

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche