20160225 0038

Emmer-Vollkorn Topfbrot

Auf dem sehr schönen Blog LanisLeckerEcke von Jette hab ich die Idee für dieses Topfbrot gefunden. Genauer gesagt folge ich ihr auf Instagram und dort habe ich ein sehr schönes Foto von ihrem Weizenmischbrot aus dem Topf gefunden. Das Rezept dazu ist so einfach und genial. Dieses Brot macht sich praktisch von alleine. Abends den Teig gemacht und ihn über Nacht im Kühlschrank gelagert. Am nächsten Tag ab in den heißen Topf, Deckel drauf und fertig ist das Brot. Ich sage es euch, noch nie sah bei mir ein Brot so schön aus! Wie vom Bäcker!

Für den Teig:
750 g Emmer-Vollkornmehl
12 g frische Hefe
20 g Salz
500 g Wasser

Mehl und Salz vermischen. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und Hefewasser in die Küchenmaschine geben und ungefähr 10 Minuten kneten lassen. Wenn der Teig sich vom Schüsselrand löst, ist er genau richtig in der Konsistenz. Nun gibst du den Teig in eine Hefeteigschüssel, machst den Deckel drauf und lässt ihn im Kühlschrank über Nacht gehen. 
Am nächsten Morgen nimmst du den Teig aus dem Kühlschrank und lässt ihn eine Stunde Raumtemperatur annehmen. Dann schiebst du den gusseisernen Topf mit Deckel in den Ofen und heizt Topf und Ofen auf 230 Grad (Umluft 210 Grad) vor. Du musst den Topf nicht einfetten!
Du kannst das Brot in ein Gärkörbchen legen und es da nochmals eine Stunde gehen lassen. Ich habe aber keinen Gärkorb und habe das Brot einfach eine weitere Stunde in der Hefeteigschüssel auf der Heizung gehen lassen. 

Nun den Topf (mit Handschuhen!) aus dem Ofen holen und den Brotlaib hineinstürzen. Den heißen Deckel darauf setzen und in den Ofen schieben. Das Brot muss jetzt 30 Minuten backen. Erst dann den Deckel abnehmen und nochmals 5-7 Minuten backen, damit es eine schöne Kruste bekommt. Du kannst natürlich jede Sorte Mehl verwenden. Vollkornmehle brauchen nur etwas mehr Wasser. Das kann man aber sehr gut steuern. 

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

    1. Danke Jens! Das fand ich auch. Bin ganz verliebt in das „Topfbrot-backen“. Schönen Sonntag Dir!
      Liebe Grüße Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche