20160107 0007 Kopie

Emmer-Schokoladenriegel

OMG! Ich habe euch doch einen weiteren „Müsliriegel“ versprochen. Da ist er! Der ultimative, leckerste Schokoriegel! Die Idee dazu bekam ich in Erin Dooners Backbuch "The Sweet Side of Ancient Grains".  Von ihr habe ich für euch schon mal die köstlichen Frühstücks-Cookies gebacken. Texanerin Baking heißt ihr Blog. 

Für die Schokomasse:

50 g Butter
100 g Nussmus (z.B. Erdnussbutter)
1 EL Honig
100 g Zartbitterkuvertüre
60 g Kokosraspeln, ungesüßt
60 g Emmer-Flocken
40 g Haferflocken
Prise Zimt

Eine Handvoll ungesalzene Erdnüsse, grob gehackt.

Eine Brownieform (22 x 22 cm) mit Backpapier auslegen. Butter, Honig und Nussmus erwärmen. Die Schokolade hinzugeben und schmelzen lassen. Nun die Kokosraspeln, Emmerflocken und Haferflocken unterheben und alles gut vermischen. Eine Prise Zimt unterrühren.
Die Schokoladenmasse in die Brownieform geben und gut festdrücken. Die grob gehackten Erdnüsse (oder z.B. Mandeln bei Mandelmus) darüberstreuen und ebenfalls etwas andrücken. 
Mit einer Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank fest werden lassen. Noch in der Form in Riegel schneiden (nicht zu groß, denn sie sind doch recht „schokoladig“). 
Lasst mich in den Kommentaren wissen, wie ihr sie findet - ich bin jedenfalls begeistert! 

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche