IMG 0047

Cheesecake mit Blaubeeren (Laktosefrei)

Bei uns muss es jeden Tag ein Dessert geben. Hier eine schnelle und leichte Cheesecake-Version. Das Rezept für den Teig ist etwas abgewandelt und stammt natürlich von Valentinas-Kochbuch.de: Lemon-Tarte.

Für den Teig:
(ergibt 2 Teigböden)
350 g Mehl
225 g weiche Butter
1 Eidotter
1/2 TL Vanillesalz
Mark einer halben Vanilleschote
50 g Puderzucker
1 EL Wasser

Für die Cheesecake-Füllung:
200 g laktosefreie Sahne
350 g laktosefreier Frischkäse
50 g Puderzucker
6 Blatt Gelatine
Saft 1 Zitrone
1 Pck. Blaubeeren
1 EL Agavensirup

Eine Pie-Form am Boden mit Backpapier auslegen. Für den Teig die Butter und den Puderzucker verrühren. Vanillemark, Vanillesalz und Wasser mit dem Mehl und dem Dotter vermischen und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren. Ich mache das in der Küchenmaschine mit dem Knethaken. Den Teig teilen und in Klarsichtfolie wickeln. Im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. Die zweite Hälfte des Teiges reicht für einen weiteren Pie.
Den Teig zwischen einer Klarsichtfolie rund auswellen und in die Form legen. Überstehenden Rand abschneiden. Erneut im Kühlschrank ca. 30 Minuten kühlen. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Den Cake-Boden im Ofen mit „Baking-Beans“ blindbacken. Auskühlen lassen.

Für die Füllung die Hälfte der Blaubeeren mit 1 El Agavensirup kurz aufkochen (gerade so, dass der blaue Fruchtsaft austritt). Die restlichen Blaubeeren zufügen und abkühlen lassen.
Sechs Blatt Gelatine einweichen. Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und den Frischkäse hinzufügen. Den Zitronensaft erhitzen und darin die ausgedrückte Gelatine auflösen. 1—2 EL der Frischkäsemasse zugeben, verrühren und zur Sahne-Frischkäsemasse zurückgeben. Alles gut verrühren und auf den ausgekühlten Teigboden streichen. Das Blaubeerkompott darüber geben und mindestens 3—4 Stunden fest werden lassen.

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche