Das Süßkartoffeltopping Mit Einem Hauch Von Orange Ist Die Krönung Für Die Leckeren Und Schokoladigen Brownies Aus Der Kastenform.

Brownie mit Süßkartoffel-Topping

Alles was in eine Kastenform geht - so lautet ja das Motto dieses Jahr.
Natürlich passen diese Brownies auch in eine Springform oder Brownieform! Das besondere daran ist das Süßkartoffelfrosting. Auf die Idee hat mich Steffi von zumkaffeedazu.de gebracht. Ihr Rezept findest du hier: KLICK. Ich habe mein Rezept noch mit ein paar Gewürzen angereichert. Es ist ein schnelles Rezept, was sich ganz prima zum Dessert eignet. Wir haben dazu auch noch einen Löffel Rumtopf gegeben.

Brownies

  • 80 g Haferflockenmehl
  • 150 g Joghurt
  • 2 Eier
  • 120 g Zucker
  • 90 g weiche Butter oder Margarine
  • 60 g Kakao
  • 20 g Stärke
  • 1 TL Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz
  • Schale einer Bio-Orange
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Süßkartoffel
  • 100 g Zartbitterschokolade mit Orangenstückchen
  • Zesten einer Bioorange

1.Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Die Kastenform (30 cm) mit Backpapier auskleiden.
2.Das Hafermehl mit dem Joghurt verrühren und gut 1 Stunde quellen lassen. Eier, Zucker, Butter, Kakao, Backpulver, Abrieb der Orange und Gewürze unterrühren. 3.Den Teig in die Kastenform geben und glatt streichen. Im Ofen ca. 30 Minuten backen. 4.In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und sehr weich kochen. Mit dem Kartoffelstampfer oder der Kartoffelpresse fein pressen und ungefähr 150 g abwiegen. Etwas mehr oder weniger ist egal. Solange das Süßkartoffelmus noch heiß ist, die Schokolade darin schmelzen und glatt rühren. 5.Sind die Brownie fertig gebacken, lässt du sie fast abkühlen und gibts dann das Frosting oben drauf. Die Zesten der Bio-Orange dekorativ darüber geben und sofort servieren. Wir fanden die Brownies leicht warm am leckersten! Dazu der Rumtopf von Schwiegermutter.....

Elisabeth v.Pölnitz-Eisfeld

Ich heiße Elisabeth v. Pölnitz-Eisfeld, lebe und arbeite in Bayreuth, bin verheiratet und habe drei Töchter. Ich habe in Bochum am "Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie" Foto-Design studiert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo Elisabeth,
    die Brownies sehen ja super aus! Und in den Teig noch ein paar Gewürze und Orangenschale zu mischen, hört sich wirklich lecker an – das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche